Dresden - Mitte (Sachsen)

Theaterlogistikzentrum I

Archivrecherche über wesentliche Planungen und Baumaßnahmen „ehemalige Ausspanne“

Leistung: Recherche, Dokumentation

Zusammenarbeit: mit Dr. Dürre, Kunsthistoriker

Zeitraum: 02 bis 04/2012

Bauherr: Freistaat Sachsen - SIB NL DD I

Der Marstall wurde 1744-1748 als klassizistische Vierflügelanlage errichtet. Die Nordwestseite blieb vorerst offen. Der Südostflügel zum Zwinger hin war dagegen Bestandteil des damals geschaffenen Ensembles. Im letzten Viertel des 19. Jahrhunderts gab es Pläne, wenigstens den Südostflügel des Marstalles zu einem Wohnpalais umzugestalten. Bereits vor 1985 hatte die Einfügung von Neubauten in das Ensemble begonnen, so entstand bis 1986
das Dekorationsmagazin hinter dem Marstall und bis 1988 die Theaterwerkstätten an der Südwestseite des Areals.
1 2 3