Dresden - historisches Zentrum (Sachsen)

Festung Dresden

Neuordnung der Festung Dresden nach Hochwasser, Standortanalyse Servicebereich

Leistungen: Standortanalyse Servicebereich, Planung und Realisierung Sofortmaßnahmen

Zeitraum: 06 bis 12/2013

Bauherr: Freistaat Sachsen - SIB NL DD I

Die aus dem 16. Jhd. stammenden Festungsanlagen unter der Brühlschen Terrasse werden als Museum von interessierten Besuchern immer häufiger und länger aufgesucht. Die drei sog. „Buchner-Tonnen“ gelten darüberhinaus als exklusiver und repräsentativer Ort für Feiern und Events. Die für diese Nutzung erforderliche Ausstattung mit Serviceeinrichtungen und technischen Anlagen nimmt durch regelmäßig eintretende Hochwasser Schaden. Daher wurde in einer Standortanalyse die Möglichkeit einer Verlegung dieser Anlagen innerhalb der Festung geprüft.
Im Ergebnis wurde der bisher nicht erschlossene Standort 4, östlich der sog. „Eingangstonne“ zur Anordnung der Räume favorisiert.
1 2 3